Energiewechsel

Bernkastel-Wittlich: Energieberatung für Menschen mit geringem Einkommen, Asylbegehrende, Flüchtlinge und ehrenamtliche Begleiter

Pressemeldung vom 12. September 2016, 15:16 Uhr

Die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich lädt Menschen mit geringem Einkommen, Asylbegehrende, Flüchtlinge und ehrenamtliche Begleiter zu der Veranstaltung „Umgang mit Energie“ ein. Diese Energieberatung soll Menschen helfen, Energie im Haushalt und somit Geld zu sparen. Ob beim Heizen, Lüften, Beleuchten, Fernsehen oder Wäschewaschen: Schon mit geringen Veränderungen im Alltag lässt sich Energie und Geld sparen und somit letztendlich auch die Umwelt schützen. Wie das klappen kann, wird Frau Hecken von der Verbraucherschutzzentrale Rheinland-Pfalz mit Stromzähler und Endabnahmegeräten veranschaulichen. Im gemeinsamen Gespräch sollen anschließend alternative Handlungsansätze für den eigenen Haushalt entwickelt werden. Dolmetscher werden die Veranstaltung übersetzen.

Neben Neuzugewanderten und Menschen mit ALG II-Bezug sind auch deren ehrenamtliche Begleiter mit dieser Veranstaltung angesprochen. Im praktischen und theoretischen Teil des Vortrages „Ermittlung und Berechnung des Stromverbrauchs“ wendet sich die Expertin explizit an die Zielgruppe der ehrenamtlichen Akteure. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unterstützen die Einzelpersonen und Familien in vielen alltäglichen Belangen. So kann auch die grundsätzliche Wissensvermittlung zum Thema „Energie sparen“ und die entsprechende Vertiefung und Anwendung zum Bestandteil der ehrenamtlichen Tätigkeit werden. Prinzipiell wird auch hier somit Hilfe zur Selbsthilfe geleistet. Herzliche Einladung zu den gemeinsamen Veranstaltungen der Koordinationsstelle Flüchtlingshilfe im Landkreis, der beteiligten Verbandsgemeinden, der ehrenamtlichen Netzwerke und der Verbraucherschutzzentrale Rheinland-Pfalz:

26.09.2016, 17.00 Uhr in Traben-Trarbach, Stadthaus, Alter Bahnhof 5 04.10.2016, 16.30 Uhr in Wittlich, Jugendheim St. Bernhard, Auf’m Geifen 12 17.11.2016 in Thalfang, genauer Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben

Quelle: Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis